Kategorien
Initiative Ibbenbüren

Der Ging­ko

Der Gingk­go oder auch Gin­ko­baum steht seit 2006 im Park des Kli­ni­kums an der Syn­ago­gen­stra­ße in Ib­ben­bü­ren. Der Gink­go­baum trieb nach dem Atom­bom­ben­ab­wurf über Ja­pan als Ers­ter wie­der aus. Er wur­de so­mit welt­weit zu ei­nem Wahr­zei­chen des Le­bens und ei­ner un­be­sieg­ba­ren mensch­li­chen Hoff­nung. Zum 20. Jah­res­tag der Re­ak­tor­ka­ta­stro­phe von Tscher­no­byl, ha­ben die In­itia­ti­ve Ib­ben­bü­ren “Den Kin­dern von Tscher­no­byl” und die “Weiß­russ­land­hil­fe” die­sen Gink­go­baum ge­pflanzt.

Pres­se­be­richt zur Ak­ti­ons­wo­che 2016 “Für ei­ne Zu­kunft nach Tscher­no­byl und Fu­ku­shi­ma” und zum 30. Jah­res­tag der Tscher­no­byl-Ka­ta­stro­phe 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.