Unser Flyer

Initiativen-Flyer downloaden

 

Aktuelles

 

Europäische Aktionswoche „Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“

Zum zweiten mal haben wir nach 2012 an die Europäische Aktionswoche des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk in Dortmund teilgenommen. Im Mittelpunkt der Aktion standen Gespräche zwischen Jugendlichen und Zeitzeugen der Tschernobylkatastrophe. Frau Elena Kirsnouskaja (Krankenschwester) aus Belarus und Alexander Schimanskij (Bergbauingenieur) aus der Ukraine haben   weiter lesen…»

Initiative Ibbenbüren – Leitungsteam

Eine Ferienerholung für ca. 40 Kinder aus Svensk zu organisieren und durchzuführen kostet viel Zeit und Kraft und fordert ein besonderes Engagement. So sind stetig viele Aufgaben zu erledigen:

Finanzierung unserer Ferienaktion Gasteltern suchen und ansprechen Kinder- und Gastelternlisten führen, Einladungen aussprechen Aufstellung und Durchführung des Ferienprogrammes Sponsoring Gasteltern vorbereiten Im Netzwerk der Initiativen „Den   weiter lesen…»

Initiative Ibbenbüren – Portrait

Wir helfen und unterstützen Kinder aus Weißrussland (Belarus). Die Kinder, die uns im Sommer besuchen, kommen aus Svensk, und Umgebung. Diese Orte liegen im Bezirk Mogilev, ca. 220 km nordöstlich von Tschernobyl. Der Bezirk Mogilev zählt zu den am stärksten radioaktiv kontaminierten Gebieten in Weißrussland. Eine deutliche Verschlechterung der Gesundheitszustände bei den Kindern ist dort   weiter lesen…»

Chronik

Seit der Gründung der Initiative im Jahr 1993 ist viel geschehen und die Initiative Ibbenbüren hat seitdem viele Erholungsangebote und auch Gastelternreisen nach Swensk organisiert. Hier ein Überblickch über die „wichtigsten“ Ereignisse der letzten 20 Jahre:

  weiter lesen…»

Initiative – Gründung

Die Anfänge der Initiative in Ibbenbüren gehen in das Jahr 1991 zurück. Die Lehrerin an der Aasee-Hauptschule Heidrun Schäfer knüpft einen Kontakt mit der „Schule 94“ in Minsk. Es kommt zu einer Schulpartnerschaft.

Schon 1990 hatte der envangelische Kirchenkreis Münster in Verbindung mit dem Studentenpfarrer Werner Lindemann diese Partnerschafts-Arbeit begonnen.

1992 begeben sich Heidrun Schäfer   weiter lesen…»

Initiative Ibbenbüren – Kontakt

Die Initiative Ibbenbüren wird von vielen Gasteltern, freiwilligen Helfern, Sponsoren und Vereinen bei der täglichen Arbeit für die Kinder aus Swensk und Gomel unterstützt. Ein Leitungsteam organisiert die Aufgaben und Aktivitäten der Initiative Ibbenbüren. Reinhard Jansing (Bild) steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

Reinhard Jansing Alter Postdamm 69 49479 Ibbenbüren

Tel. 05451-899046 Mobil: 0157   weiter lesen…»

Der Gingko

Der Gingkgo oder auch Ginkobaum steht seit 2006 im Park des Klinikums an der Synagogenstraße in Ibbenbüren. Der Ginkgobaum trieb nach dem Atombombenabwurf über Japan als Erster wieder aus. Er wurde somit weltweit zu einem Wahrzeichen des Lebens und einer unbesiegbaren menschlichen Hoffnung. Zum 20. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, haben die Initiative Ibbenbüren „Den   weiter lesen…»