Kategorien
Allgemein

Fe­ri­en­er­ho­lung 2022

Lei­der kei­ne gu­ten Nach­rich­ten, die uns der­zeit aus Be­la­rus er­rei­chen. Men­schen, die für die De­mo­kra­tie und Men­schen­rech­te ein­ste­hen, wer­den wei­ter­hin ver­haf­tet. Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen (NGO) wer­den ver­bo­ten. Ei­ne po­li­ti­sche La­ge, die mit dem Macht­ha­ber Lu­ka­schen­ko ver­wor­ren ist. Flücht­lin­ge aus al­ler Welt wer­den von Lu­ka­schen­ko ins Land ge­holt, nach Po­len und Li­tau­en ab­ge­scho­ben und im Grenz­ge­biet fest­ge­hal­ten. Eu­ro­pa möch­te die Flücht­lin­ge nicht ha­ben und ver­wei­gert die Ein­rei­se. So wer­den mensch­li­che Schick­sa­le zum Spiel­ball der Po­li­tik und der Macht. Co­ro­na hat auch in Be­la­rus sei­ne Spu­ren hin­ter­las­sen. Die wirk­li­chen Zah­len der An­ste­ckun­gen, Er­kran­kun­gen und To­des­fäl­len lie­gen weit ober­halb der of­fi­zi­el­len Zah­len, die von der Re­gie­rung ver­öf­fent­licht wer­den.

Hin­ter die­sen Hin­ter­grün­den, der po­li­ti­schen La­ge und der Co­ro­na-Pan­de­mie, ma­chen wir uns vom Lei­tungs­team der In­itia­ti­ve Ib­ben­bü­ren Ge­dan­ken, wie es mit un­se­rer Fe­ri­en­er­ho­lung für die Tscher­no­byl­kin­der in Ib­ben­bü­ren wei­ter­ge­hen wird. Kön­nen wir im nächs­ten Jahr ei­ne Fe­ri­en­er­ho­lung in Ib­ben­bü­ren durch­füh­ren? Auf die­se Fra­ge kann uns mo­men­tan nie­mand ei­ne Ant­wort ge­ben. Den­noch sind wir in der La­ge die­ses kurz­fris­tig zu or­ga­ni­sie­ren. Bis spä­tes­tens Februar/März 2022 müs­sen die Ein­la­dun­gen zur Fe­ri­en­er­ho­lung aus­ge­spro­chen wer­den. Die Fak­ten spre­chen aber zum jet­zi­gen Zeit­punkt ei­ne an­de­re Spra­che. So er­rei­chen uns Aus­sa­gen des aus­wär­ti­gen Am­tes der BRD, dass der­zeit kei­ne Aus­rei­se­ge­neh­mi­gun­gen in Be­la­rus für Fe­ri­en­er­ho­lun­gen ge­neh­migt wer­den. Das Ge­sund­heits­amt hat uns mit­ge­teilt, dass der in Be­la­rus ein­ge­setz­te Impf­stoff aus Chi­na und Russ­land in Eu­ro­pa und Deutsch­land nicht an­er­kannt wird. So müs­sen wir da­von aus­ge­hen, dass ei­ne Fe­ri­en­er­ho­lung in 2022 in Ib­ben­bü­ren und Um­ge­bung nicht durch­zu­füh­ren ist.

Den­noch wol­len wir un­se­ren Kin­dern aus Svensk ei­ne Fe­ri­en­er­ho­lung er­mög­li­chen. Wir ste­hen in Kon­takt mit dem Sa­na­to­ri­um Na­desch­da. Na­desch­da liegt ober­halb von Minsk in ei­nem nicht ra­dio­ak­tiv kon­ta­mi­nier­ten Ge­biet und ist ein Sa­na­to­ri­um mit Frei­zeit-mög­lich­kei­ten (Ba­de­see etc.), wo sich die Kin­der von der Ra­dio­ak­ti­vi­tät er­ho­len kön­nen. Die Ev. Kir­che in Deutsch­land un­ter­stützt das Sa­na­to­ri­um. Die „Män­ner­ar­beit“ der Ev. Kir­che ist re­gel­mä­ßig vor Ort, um dort eh­ren­amt­lich Ar­bei­ten durch­zu­füh­ren. In Ab­spra­che mit dem Schul­di­rek­tor Tschu­makov möch­ten wir die Kin­der aus Svensk für 3–4 Wo­chen nach Na­desch­da zu ei­ner Fe­ri­en­frei­zeit ein­la­den. Die Kin­der wer­den voll ver­pflegt und ärzt­lich be­treut. Ein entspr. Fe­ri­en­pro­gramm wird ge­stal­tet. Die Kos­ten für die Un­ter­brin­gung und Be­treu­ung, in­cl. An- und Ab­fahrt, über­nimmt un­se­re In­itia­ti­ve.

Die letz­te Fe­ri­en­er­ho­lung ha­ben wir im Jahr 2019 in Ib­ben­bü­ren und Um­ge­bung durch­ge­führt. Es ist un­ser ge­mein­sa­mer An­sporn für die Zu­kunft, die Ge­sund­heit der Svens­ker Kin­dern wie­der zu stär­ken.

Film­bei­trag WDR 3 Lo­kal Müns­ter­land vom 26.04.2022

Wei­te­re In­fos zur Gast­el­tern­schaft