Sponsorenschwimmen 2019 DLRG OG Ibbenbüren

Die DLRG OG Ibbenbüren führt ein Sponsorenschwimmen zu Gunsten unserer Initiative Ibbenbüren „Den Kindern von Tschernobyl“ im Aaseebad Ibbenbüren durch. Dieses richtet sich an alle Schwimmer, Sportler und Interessierte, uunabhängig der Vereinsmitgliedschaft in der DLRG. Teilnahmevorraussetzungen: Mindestalter 10 Jahre und Jugendschwimmabzeichen Silber.

Termin und Ort:

Sonntag, 23. Juni 2019 Zeitraum von 11.00 bis 14.00 Uhr   weiter lesen…»

Kressiwa 2018

Auf ihrer Vorweihnachtstournee durch Norddeutschland hat die weißrussische Folkloregruppe „Kressiwa“ am 2. Adventswochenende in Ibbenbüren Station gemacht. Gottesdienste in den Kirchen kath. St. Mauritius und ev. Matthäuskirche in Ibbenbüren musikalisch mitgestaltet und ein Konzert im Altenheim Haus St. Hedwig in Ibbenbüren-Püsselbüren gegeben. Die vier Profimusiker der Minsker Philharmonie sangen und spielten zugunsten der „Kinder von   weiter lesen…»

Tschernobyl-Aktionswoche 2019

„Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ Zum 33. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe (26 April 1986). Gegen das Vergessen der Tschernobyl- und Fukushima-Katastrophen zu arbeiten, über die gesundheitlichen Auswirkungen der Radioaktivität auf den Menschen, vor allem der Kinder, zu berichten, ist unsere stetige Aufgabe. Seit 2012 führen wir zusammen mit der Schulseelsorge Ibbenbüren, dem Internationalen Begegnungs-   weiter lesen…»

Ferienerholung 2019/Gstelternsuche

Unsere Ferienerholung führen wir in diesem Jahr in der Zeit vom 08.07.2019 bis zum 04.08.2019 durch. Ein aktives Ferienprogramm für die Tschernobylkinder aus Svensk sowie den Gastfamilien wird zur Zeit organisiert. Wir möchten wieder 30 – 35 Kinder mit ihren 3 Betreuerinnen nach Ibbenbüren und Umgebung einladen. Die Kinder werden in Gastfamilien untergebracht. Dolmetscher stehen   weiter lesen…»

Gedenk- und Partnerschaftsreise Belarus 2018

Im Mai 2015 haben wir auf Einladung der Internationalen Bildungs- und Begegnungsstätte Minsk an eine Gedenkreise für eine gemeinsame europäische Zukunft zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus nach Minsk sowie zur gemeinsamen Eröffnung der Gedenkstätte Trostenez „Pforte der Erinnerung“ teilgenommen. Damals sind wir von belarussischen Historikern über das brutale und unmenschliche Vorgehen der deutschen   weiter lesen…»

Ferienaktion 2018

Unsere Ferienaktion ist abgeschlossen. Vom 09.07.18 bis 05.08.18 besuchten 35 Kinder mit ihren 3 Betreuerinnen Ibbenbüren und Umgebung. Gasteltern betreuten die Kinder für die Zeit der Ferienerholung in ihren Familien. Ein aktives Ferienprogramm wurde organisiert, damit die Kinder sich bei Spaß und Spannung erholen können.

Aktivitäten, Events, Berichte

Montag, 09.07.18, Ankunft der Kinder, Pressebericht

Unsere   weiter lesen…»

Tschernobyl-Aktionswoche 2018

„Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“

Zum 32. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe (26 April 1986).

Gegen das Vergessen der Tschernobyl- und Fukushima-Katastrophen zu arbeiten, über die gesundheitlichen Auswirkungen der Radioaktivität auf den Menschen, vor allem der Kinder, zu berichten, ist unsere stetige Aufgabe. Seit 2012 führen wir zusammen mit der Schulseelsorge Ibbenbüren und dem Internationalen   weiter lesen…»

Ferienaktion 2017

In diesem Jahr haben wir unsere 25. Ferienaktion für die Tschernobyl-Kinder durchgeführt. 37 Kinder mit ihren 3 Betreuerinnen haben wir nach Ibbenbüren und Umgebung eingeladen, sich von der Radioaktivität zu erholen. Mit der Ferienerholung im Tecklenburger Land stärken wir das Immunsystem und damit die Gesundheit der Kinder aus Svensk/Belarus. Die Ferienerholung wurde vom 10. Juli   weiter lesen…»

Erweitertes Führungszeugnis

Die Bundesregierung macht Ernst im Kampf gegen sexuellen Missbrauch. Zum besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch muss jeder, der mit Minderjährigen arbeitet, ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Die Bundesregierung zieht Konsequenzen aus den jüngsten Missbrauchsfällen. Kinder und Jugendliche sollen durch das erweiterte Führungszeugnis besser vor sexueller Gewalt geschützt werden. Wer hauptberuflich oder ehrenamtlich   weiter lesen…»

Atomindustrie

Zeitungsberichte zu folgenden Ereignissen:

Atommüllfässer im Ärmelkanal vom 13.04.2013 Gedenken an Hiroshima/Nagasaki vom 07/10.08.2013

Zeitungsberichte zum Katastrophenplan AKW Emsland in Lingen

„Nie bewiesen, das es klappt…“ vom 24.07.2012 Leserbrief vom 31.07.2012 Leserbrief vom 01.08.2012 850.000 Jodtabletten für den Ernstfall… vom 07.09.2012